Unimet Metallverarbeitungs GmbH & Co KG
Unimet Metallverarbeitungs GmbH & Co KG
Unimet Metallverarbeitungs GmbH & Co KG
Unimet Metallverarbeitungs GmbH & Co KG
Unimet Metallverarbeitungs GmbH & Co KG
Unimet Metallverarbeitungs GmbH & Co KG
Unimet Metallverarbeitungs GmbH & Co KG
Unimet Metallverarbeitungs GmbH & Co KG
Unimet Metallverarbeitungs GmbH & Co KG
Unimet Metallverarbeitungs GmbH & Co KG
Unimet Metallverarbeitungs GmbH & Co KG
Unimet Metallverarbeitungs GmbH & Co KG
Unimet Metallverarbeitungs GmbH & Co KG
Unimet Metallverarbeitungs GmbH & Co KG
Unimet Metallverarbeitungs GmbH & Co KG
Unimet Metallverarbeitungs GmbH & Co KG
previous arrow
next arrow
WKO

Energiedach

Solardach von UNIMET

Photovoltaikanwendungen auf Dächern sind seit Jahren gut etablierte Lösungen zur Erzeugung erneuerbarer Energie. Am Ende steht die Edelenergie Strom. Der Weg dahin ist optisch häufig unbefriedigend. Vermutlich ein Grund, warum Architekten sich nur zögerlich mit dieser genialen Technik beschäftigen.

UNIMET geht hier erneut einen anderen Weg. Solararchitektur ist nicht auf Fassade limitiert. Auch im Dachbereich lassen sich optisch ansprechende Lösungen kreieren, die nicht nur ausgezeichnet performen, sondern auch dauerhaft der Bauherrenschaft Freude bereiten.

Schlüsselkomponente ist das objektbezogene und maßgeschneiderte PV-Modul. Dieses, vorzugsweise in der langlebigen Version des Glas-Glas-Moduls eingesetzt, lässt Abmessungen bis annähernd 5m Länge zu. Glasoptik und Zellenhintergrund sowie Zellenabstände sind flexibel gestaltbar.

Wir arbeiten mit ausgewiesen Experten im Bereich der Spezial-Modulherstellung zusammen. Direkte und schnelle Kommunikation ist unerlässlich für solide und professionelle Planung.

Unsere PV-Lösungen sind natürlich beliebig kombinierbar mit weiterer Systemtechnik bis hin zum Einsatz von Speicherbatterien.

Vorteile auf einen Blick

  • Unabhängige, eigene Energieerzeugung
  • Ansprechende Optik durch Bauwerkintegration
  • Flexible Abmessungen
  • Freiräume bei der Modulgestaltung in Abmessung wie Erscheinungsbild
  • Integrierte und unsichtbare Verkabelung
  • Weitgehend unabhängig von der sonstigen Systemtechnik
  • Sicherstellung der bauphysikalischen Anforderungen
  • Auslegung auf Dauerhaftigkeit 

Anwendungsbereiche

  • Beliebige Sattel-, Pult- und Walmdächer
  • EFH, MFH, Objektbereich

Die Energierücklaufzeit von PV-Anlagen beträgt ca. 1 Jahr. Mit Laufzeiten von 25 Jahren und länger, werden Erntefaktoren größer 25 erzielt!

WKO

Unsere Erfahrung ist Ihr Vorteil.

Unipower Pro - multivalente Energiefassade
Unipower Pro - multivalente Energiefassade
Image is not available